Lufttrocknende Modelliermasse – Sonnenscheiben aus Ton


Neben den sommerlichen Kerzen vom letzten Beitrag habe ich noch diese bunten Sonnenscheiben aus Ton gemacht. Die gehen ganz einfach und man braucht dazu nicht mal einen Brennofen.
Sonnenscheiben Ton Anleitung

read-in-english

Verwendete Materialien:

Um die Scheiben zu formen habe ich diese luftrocknende Modelliermasse (hier erhältlich*) verwendet. Es gibt sie in weiß und in terracotta. Diese Modelliermasse lässt sich ganz ähnlich wie Ton bearbeiten, aber sie muss nicht gebrannt werden weil sie an der Luft trocknet.

Bemalt habe ich die Scheiben mit diesen Plaka-Farben von Pelikan. (hier erhältlich*) Acrylfarben, Dekolacke oder andere gut deckende Farben sind dazu aber genauso gut geeignet.

So geht’s:

Sonnenscheiben Ton Anleitung

1. Den Ton gut durchkneten und mit einer Rolle flach auswalzen. Wenn der Ton zu trocken ist, kann man ihn mit etwas Wasser befeuchten. Ich habe zu diesem Zweck immer eine Sprühflasche zur Hand. Die runden Scheiben habe ich mit einer Keksform ausgestochen. Die zackigen Scheiben habe ich mit einem Zahnstocher vorgezeichnet, und danach mit einem Cutter einfach ausgeschnitten. In diesem Beitrag zeige ich wie man originelle Ausstechformen ganz einfach selber machen kann. – Ausstechformen – Selber machen!

2. Für eine kleine Schüssel drückt man die Tonscheibe vorsichtig in einen Becher oder eine Schale und lässt sie so trocknen.

3. Unsaubere Kanten und Dellen glättet man ganz einfach in dem man den Ton etwas befeuchtet und mit dem Finger darüber streicht. Mit einem Zahnstocher kann man Linien und Verzierungen in den feuchten Ton zeichnen. So lässt man seinen Ton dann 1-2 Tage trocknen.

4. Wenn die Tonscheiben gut getrocknet sind, kann man sie mit feinem Schleifpapier glätten. Dieser Arbeitsschritt ist jetzt nicht unbedingt nötig. Ich finde aber, dass das Ergebnis dadurch viel schöner wird. Das Schleifen erledigt man am besten im Freien. Es ist wirklich eine staubige Angelegenheit!

5. Bevor man den Ton bemalt, sollte man die Oberfläche unbedingt mit einer dünnen Schicht transparentem Lack versiegeln. Sonst verschluckt der trockene Ton Unmengen von Farbe, und das Ergebnis kann sehr fleckig werden. Wenn man zum Bemalen dicke Acrylfarben verwendet (die aus der Tube), ist dieser Arbeitsschritt nicht ganz so wichtig.

6. Jetzt fehlen eigentlich nur noch bunte Farben! Ich habe meine Sonnenscheiben aus lufttrocknendem Ton (hier erhältlich*) mit Plaka-Farben von Pelikan (hier erhältlich*) bemalt. Ich liebe diese Farben einfach, weil sie so unglaublich hoch pigmentiert sind. Dadurch sind sie schon mit einer Farbschicht deckend. Sie lassen sich mit Wasser verdünnen, untereinander mischen und trocknen matt. Wer mag kann die fertig bemalten Sonnenscheiben noch mit etwas Sprühlack versiegeln.

fertig getrocknete Tonscheibe

fertig getrocknete, abgeschliffene Tonscheibe

Die Sonnenscheiben sehen toll aus als Tischdeko oder als Untersetzer für Kerzen und Teelichter. Wenn man vor dem Trocknen Löcher hinein macht, kann man sie natürlich auch aufhängen. Für Kinder ab dem Vorschulalter ist das Basteln mit dem Ton sehr gut geeignet. Am einfachsten ist es hier, wenn man ihnen hilft den Ton auszurollen. Die Kinder können dann mit verschiedenen Ausstechern Formen und Figuren machen. Für das Anmalen der Tonformen muss natürlich ein extra Tag eingeplant werden, da der Ton zuerst trocknen muss. Die lufttrocknende Modelliermasse eignet sich sehr gut um daraus Anhänger für den Osterstrauch oder Weihnachtsbaum zu machen.

*In diesem Beitrag habe ich Affiliate-Links verwendet. Bei Interesse kannst du in meiner Offenlegung nachlesen was das genau ist.


2 Comments

Add yours

+ Leave a Comment