Graskorb mit Deckel – Anleitung


Nach der Anleitung für einen einfachen Graskorb (Link >>), darf auch die Anleitung für einen Deckel nicht fehlen! Die reiche ich heute nach. Wie auch beim Korb gibt es beim Deckel viele verschiedene Methoden, die man zum Flechten anwenden kann. Das ist nur eine davon.

Du brauchst:

Gras
Garn (oder Paketschnur)
eine lange, stumpfe Nadel (Bezugsquelle*)

Das Gras kann man vorher trocknen, oder man legt direkt nach dem Schneiden los. Je länger die Halme, desto besser.

Read this blog in English

Beginne wieder mit einem Bündel Gras. (Etwa so dick wie dein Finger.) Binde das Bündel mit 1 – 2 cm Abstand zum Ende zusammen. Das kurze Ende der Schnur sollte noch etwa eine Handbreit lang sein. Du brauchst es später noch zum Verknüpfen.

Knicke nun die langen Enden der Grashalme über das kurze Ende nach unten. Starte mit einer kleinen Menge auf einer Seite und arbeite dich dann ringsum das Bündel, damit die Halme gleichmäßig verteilt sind.

Wenn alle Halme ringsum nach unten genkickt sind, sollte von den kurzen Grasenden nichts mehr zu sehen sein. Suche nach den Fadenenden und bringe sie an gegenüberliegenden Stellen nach Außen.

Wickle die Fäden ein paar Mal um das Grasbündel und verknote sie fest. Der Knauf des Deckels ist jetzt fertig.

Wickle das lange Ende des Fadens ein paar Zentimeter breit um die losen Grashalme.

Beginne damit das Grasbündel wie eine Schnecke aufzurollen. Knicke den „Knauf“ des Deckels so ab, dass er im rechten Winkel von der Grasschnecke absteht. Fädle eine lange, stumpfe Nadel (Bezugsquelle*) auf den Faden und nähe die Grasschnecke eng zusammen.

Es dauert vielleicht eine Weile, bis der Knauf gerade nach oben steht. Biege ihn ein paar Mal zurecht und nähe ihn gegebenenfalls in die richtige Richtung.

Jetzt geht es genauso weiter wie bereits beim Graskorb. (Siehe die detailierte Anleitung Link >>)

Das Grasbündel wird schneckenförmig aufgerollt, dabei in sich gedreht (für mehr Stabilität) und nach und nach festgenäht.

Führe den Faden immer um die losen Halme, stich durch das feste Gras genau UNTER einem Faden durch und ziehe den Faden fest. Wenn die Abstände zwischen den Fäden zu groß werden, mach eine zusätzliche Schlaufe. Das Grasbündel sollte immer gleich dick bleiben. Wenn es zu dünn wird, füge neue Grashalme hinzu. Verstecke die neuen Halme mitten im Grasbündel, damit man die Enden später nicht sieht.

Lege deinen Deckel immer wieder auf deinen Korb und mach so lange weiter, bis er die gewünschte Größe erreicht hat. Wenn er seitlich etwa einen Fingerbreit übersteht, nimm keine neuen Grashalme mehr auf und vernähe den Rest.

Verknote den Faden gut und schneide die überstehenden Grashalme ab.

Damit der Deckel nicht nur lose aufliegt, kannst du an der Unterseite eine kleine Halterung anbringen. Nimm dazu ein etwas dickeres Grasbündel und verknote es wieder an einem Ende mit dem Faden.

Lege das Bündel flach auf die Unterseite des Deckels und nähe es am Ende fest. Rücke dazu etwa 2 -3 Fingerbreit von der Seite des Deckels nach Innen. (abhängig davon wie dick deine Korbwand ist)

Forme mit dem Bündel einen großen Ring und nähe ihn ringsum an der Unterseite des Deckels fest.

Überlagere die Enden des Rings für ein paar Zentimeter, nähe sie fest und verknote den Faden. Fertig ist der Deckel! 🙂

Der Ring sorgt dafür, dass der Deckel im Korb fixiert bleibt.

Und so sieht dann der fertige Graskorb mit Deckel aus! Er ist erstaunlich stabil und hält auch noch nach Monaten perfekt.

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Weitere Informationen dazu findest du in der Offenlegung. Link >>


+ Kommentar schreiben

Hinzufügen