Graskorb flechten – Anleitung


Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten einen Graskorb zu flechten. Die folgende Technik ist nur eine von vielen. Jeder Korbflechter hat seine eigenen Vorlieben und Tricks. Du musst nicht alles genauso machen wie in der Anleitung. Das Graskorb flechten ist so einfach, dass viele Wege zu einem schönen Ergebnis führen. Sei ruhig kreativ!

Die Anleitung wie du einen Deckel für deinen Graskorb flechten kannst, findest du hier: Link >>

Du brauchst:

Gras
Garn (oder Paketschnur)
eine lange, stumpfe Nadel (Bezugsquelle*)

Sammle einen Armvoll Gras. Du kannst das Gras gleich frisch verwenden, oder eine Weile trocknen lassen. Je länger die Grashalme sind, desto besser. Es klappt aber auch mit kürzeren Halmen, nur dauert es dann eventuell etwas länger.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Read this blog in English

Starte mit einem Bündel langer Grashalme. Das Bündel sollte weder zu dick noch zu dünn sein. Etwa so dick wie ein Finger ist ideal. Binde es mit deiner Schnur am Ende zusammen und schneide überstehende Halme ab.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Wickle die Schnur ein paar Finger breit um die Grashalme.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Beginne damit das Bündel wie eine Schnecke einzudrehen. Am Anfang kann es ein wenig schwierig sein. Vielleicht hilft es wenn du den Faden ein wenig lockerer (oder ein wenig fester) um das Gras wickelst.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Drehe das Gras zu einer engen Schlaufe und knüpfe es mit dem Faden fest zusammen. In der Mitte der Schlaufe sollte möglichst kein großes Loch mehr sein.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Jetzt beginnt der eigentliche Spaß! Das Bündel Gras wird nun schneckenförmig weiter gerollt und nach und nach mit dem Faden festgeknüpft. (Ich drehe das Gras dabei leicht zusammen, da der Korb so ein wenig fester wird. Das ist aber rein optional.)

Spätestens jetzt brauchst du eine lange, stumpfe Nadel. Eine Leder- oder Sacknadel ist dafür ideal. (Bezugsquelle*) Fädle deine Nadel auf und beginne damit das Grasbündel an der Schnecke festzunähen. Führe den Faden immer um das lose Bündel herum und stich mit der Nadel durch das Gras und genau UNTER einem Faden durch. So bekommt der Graskorb die nötige Stabilität.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Der neue Faden führt durch das Gras und UNTER den Faden. Wenn die Abstände zwischen den Fäden zu groß werden, mach einfach eine zusätzliche Schlaufe.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Dein Grasbündel sollte den ganzen Korb lang gleich dick bleiben. Wenn es zu dünn wird, dann füge wieder ein paar neue Halme hinzu. Am besten versteckt man die neuen Halme mitten im Grasbündel, damit die Enden später nicht mehr sichtbar sind.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Arbeite dich nun immer reihum weiter. Füge neue Halme hinzu, wenn dein Grasbündel zu dünn wird. Wenn die Abstände zwischen den Knoten zu groß werden, mach einen extra Verbindungsstich.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Mach nun so lange weiter, bis deine Grasschnecke den gewünschten Durchmesser deines Korbs erreicht hat.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Betrachte deine Grasschnecke einmal von beiden Seiten. Meist ergeben die Fäden auf der Oberseite ein regelmäßiges Muster und auf der Unterseite sieht es etwas unordentlicher aus.

Bevor ich mit den Wänden des Korbes beginne, drehe ich die Grasschnecke deswegen einfach um. So ist die „ordentliche Seite“ später auf der Außenseite, und die unordentliche Seite ist auf der Innenseite des Korbes.

Beginne nun mit den Wänden des Graskorbs. Dafür nähst du deine Grasbündel nicht mehr seitlich zusammen, sondern beginnst damit sie übereinander zu nähen. In der ersten Runde kannst du das Grasbündel noch ein wenig schräg versetzt oben annähen, damit der Übergang nicht so hart ist.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Achte immer wieder darauf, dass dein Graskorb eine gleichmäßige Form erhält. Manchmal ist es nötig den Graskorb zwischendurch etwas zurecht zu biegen. Falls die Wand nicht überall gleich hoch ist, kann es helfen das Gras an dieser Stelle etwas fester (oder etwas lockerer) zusammen zu nähen.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Sobald dein Korb die gewünschte Höhe erreicht hat, kannst du damit aufhören neue Grashalme in dein Bündel aufzunehmen.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Wenn dein Grasbündel beginnt sehr dünn zu werden, vernähe es auf der Innenseite des Graskorbs.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Verknote deinen Faden und schneide die überstehenden Grashalme ab.

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

Und so sieht der fertige Graskorb aus! Er ist erstaunlich stabil und behält seine Form auch noch Monate später. Das Graskorb flechten macht so viel Spaß, dass es bestimmt nicht dein einziger Korb sein wird. 🙂

Mit dieser einfachen Technik kannst du auch andere Korbformen flechten. Für einen bauchigen Korb, musst du die Bündel leicht seitlich versetzt annähen. So erreichst du, dass dein Korb langsam weiter und auch wieder enger wird.

Am besten fertigt man sich gleich ein ganzes Set mit Graskörben an. 🙂

Versuch auch einmal etwas anderes statt Gras zu verwenden. Stroh ist sehr gut geeignet. Auch mit Bast (Bezugsquelle*), Binsen oder anderen Pflanzenfasern bekommt man tolle Ergebnisse. Sogar Holzwolle lässt sich für rustikalere Körbe verarbeiten.

 

Die Anleitung wie du einen Deckel für deinen Graskorb flechten kannst, findest du hier: Link >>

 

Zusammenfassung für Pinterest:

Anleitung: Graskorb flechten // Buntwerkstatt.at

 

Folge Buntwerkstatt auf Instagram für exklusive Basteltipps, kreative Ideen und Schnappschüsse: Buntwerkstatt auf Instagram

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Weitere Informationen dazu findest du in der Offenlegung. Link >>


+ Kommentar schreiben

Hinzufügen