Stroh Flechten – Landsmann’s Gabe


Die Landsmann’s Gabe oder der Ernte Knoten gehört zu den traditionellsten und einfachsten Stroh Arbeiten. Da die Form des Knotens an ein Herz erinnert, wurde es oft als Liebesgabe verschenkt. Meist wurde diese Stroharbeit von jungen Männern zur Erntezeit für ihre Herzensdamen gefertigt. Trug die Dame diesen Knoten dann über ihrem Herzen bedeutete es, dass die Liebe erwidert wurde.
Countrymans Favour

read-in-english

 Anleitung:

Für eine Landsmann’s Gabe werden mehrere Ähren zusammen geflochten und anschließend verknotet. Meist werden dafür 3 Ähren verwendet. Es gibt aber auch Flecht-Techniken mit 2, 4 oder mehreren Ähren.

Für die Landsmann’s Gabe mit der blauen Schleife habe ich 3 Roggen-Ähren in einem einfachen Zopfmuster verflochten. Die Landsmann’s Gabe mit der gelben Schleife habe ich aus einem Kompass Zopf gemacht. Wie man einen Kompass Zopf flechtet kannst du hier nachlesen. Anleitung Kompass Zopf.

Flechte einen Stroh-Zopf in einem beliebigen Muster und knote die Halme am Ende  mit einem Bindfaden zusammen. Es sollten noch ein paar cm gerade Halmenden übrig sein.

1. Forme mit deinem Zopf eine kleine Schleife.

2. Fädle das Ende des Zopfes von hinten durch die Schleife sodass ein Doppelbogen entsteht.

3. Lege die geraden Enden des Zopfes hinter die Ähren und befestige sie mit einer Schleife.

 

Die Farben der Schleifen hatten verschiedene Bedeutungen:

Weiß steht für Reinheit

Braun steht für die Erde

Grün steht für das keimende Getreide

Gold steht für das gereifte Getreide

Orange steht für die leuchtende Sonne

Rot steht für die Wärme und für die roten Mohnblumen im Feld

Blau steht für die Wahrheit und für die blauen Kornblumen

(hier erhältlich*)

Harvest Knot

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


1 comment

Add yours

+ Leave a Comment