Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Über Buntwerkstatt



blog language english

Auf Buntwerkstatt.at findest du viele liebevolle, detaillierte Anleitungen für Bastelprojekte und Dekotipps. Die kreative Kraft hinter dem Blog ist Barbara, 34 Jahre alt und geboren in Österreich. Sie füttert Buntwerkstatt regelmäßig mit neuen Ideen und kümmert sich auch um die technischen Details der Seite.

Barbara hat als Kind schon gern gebastelt, und das hat irgendwie nie aufgehört. Vor einigen Jahren hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht, und seit dem arbeitet sie als Redakteurin und Grafikerin im Kreativbereich für Zeitschriften und andere Publikationen. Weil ihr auch in der Freizeit die Ideen nicht ausgehen, hat sie den Blog Buntwerkstatt.at gegründet, um die Projekte mit allen zu teilen die genauso gerne kreativ sind wie sie!

Jeder kann basteln! – Davon ist Barbara überzeugt. Alles was es dazu braucht ist ein wenig Übung und eine gute Anleitung. Okay, und ein klein wenig Geduld!

Neben einfachen Basteltipps für Kindern, beschäftigt sich Barbara auch gerne mit traditionellen Handwerkstechniken und versucht sie mit neuen Ideen zu beleben. Die besten Anleitungen sind die, für die man keine ausgefallenen Materialien braucht und extra Geld ausgeben muss. Darum arbeitet sie besonders gerne mit Naturmaterialien und einfachen Werkstoffen die jeder zuhause hast.

Hast du eine Frage an Barbara oder eine Idee? Dann schreib ihr doch einfach eine E-Mail!

Barbara@Buntwerkstatt.at

 

Kontakt für Presse, Werbung oder Kooperationen:

info@buntwerkstatt.at

 

 

4 Comments

Add yours
  1. 1
    Andrea

    Hallo Frau Lepka,
    ich bin total fasziniert von Ihren tollen bemalten Steinen. Natürlich habe ich es gleich selber versucht.
    Leider bringe ich keine exakten,scharfen Linien hin…Bewaffnet mit schwarzem und weissem Eddingstift sowie Acrylfarben und Pinsel sitze ich nun da und bin unzufrieden…wie genau geht das mit dem bemalen.
    ich habe einen Stein mit weissem dünnen Edding filigran bemalt. Als ich dann Klarlack darübersprühte ist der Edding verlaufen! Ich verzweifle!
    Vielleicht haben Sie mir einen Rat wie ich es besser hinbekomme?

    Mit freundlichen Grüßen
    aus dem Allgäu

    Andrea

    • 2
      Buntwerkstatt

      Vielen lieben Dank für den netten Beitrag! Darüber freue ich mich sehr. 🙂
      Persönlich male ich lieber mit dem Pinsel und Acrylfarben, weil ich eine größere Kontrolle über den Farbauftrag habe. Dazu verwende ich immer möglichst gute, dünne Pinsel die an der Spitze nicht ausgefranst sind. Es hilft auch, wenn man die Acrylfarben mit etwas Wasser verdünnt, da bei dicker Farbe gerne Patzer entstehen.
      Wenn die Farben beim Besprühen mit Klarlack verlaufen, hilft es zuerst nur eine ganz dünne Schicht aufzusprühen. Diese dann gut trocknen lassen und erst danach noch einmal besprühen. Ich hatte hier auch schon das eine oder andere Missgeschick. Nicht aufgeben und viel Erfolg! 🙂

  2. 3
    Isabella

    Hallo Barbara!
    Deine Seite hat mich dazu inspiriert wieder kreativ schaffend zu sein. Ich hab mir schon länger überlegt ein eigenes Runenset zu gestalten und bin dabei auf deine super Beschreibung gestossen. Die Eingravierungen deiner Runen sind wirklich schön ausgearbeitet. Ich übe schon seit längeren mit dem Bohrschleifer, aber bekomm nicht so saubere LInien hin (die Gravuren sind ausgefranst weil der Schleifer „ausfährt“ oder haben unregelmäßige Vertiefungen)…gibt es einen kleinen Geheimtipp von deiner Seite?
    Eine weitere Frage betrifft die Farbe: Ich hätte die Steine gern bevorzugt mit einer biologisch abbaubaren Farbe bepinselt die lange hält. Die Plaka Farben sind leider nicht abriebfest und lassen sich auch leicht abwaschen. Hast du vielleicht eine Idee?
    Liebe Grüße
    aus Leonding

    Isabella

    • 4
      Buntwerkstatt

      Hallo Isabella!
      Vielen Dank für deinen netten Kommentar! 🙂 Bei deinem Problem mit dem Bohrschleifer wär es interessant zu wissen welches Modell du hast. Ich hatte am Anfang ein sehr günstiges Teil aus dem Diskonter mit dem ich ein ähnliches Problem hatte. Seit ich mir einen hochwertigen Bohrschleifer gekauft habe, geht es viel besser weil der Aufsatz einen ruhigeren Lauf hat. Ganz einfach ist es aber trotzdem nicht immer. Besonders bei Material wie Glas wo man jeden Kratzer sieht geht bei mir auch sehr viel daneben. Das beste Ergebnis bekommt man, wenn man Anfang möglichst wenig Druck mit dem Bohrer ausübt. Erst wenn sich eine „Führungsrille“ gebildet hat, kann man den Druck erhöhen.
      Leider kenne ich keine biologisch abbaubaren Farben die ein gutes, langanhaltendes Ergebnis liefern. Bei den Plakafarben gibt es Marken die wasserfest trocknen. Ich nehme am liebsten die von Pelikan. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man am Ende noch eine Schicht transparenten Sprühlack auftragen. Das sollte dann wirklich gut halten.
      Liebe Grüße
      Barbara

+ Leave a Comment