Stroh Flechten – Herz


Das Stroh Flechten ist eine Tradition die aus einer Zeit stammt in der die Ernte noch händisch eingebracht wurde. Dem Volksglauben nach wohnte dem Getreide eine göttliche Kraft inne. Aus den letzten geernteten Halmen wurden kleine Figuren und Gaben gebunden, um diese Kraft zu bewahren und ehren. Diese kleinen Bündel wurden dann sorgsam bis zum nächsten Frühling aufbewahrt und das Korn wieder angebaut. So wurde die göttliche Kraft wieder der Erde zugeführt. 🙂

Ich habe mich an ein paar dieser traditionellen Techniken der Strohflechterei versucht und zeige euch heute wie man dieses einfache Stroh Herz flechtet:

Straw_Heart_DIY

read-in-english

Das Stroh Herz habe ich mit einer Technik geflochten die sich auf Englisch „Arrow Plait“ (Pfeil Zopf) nennt.

wheat weaving tutorial

Weizenfeld

Natürlich kann man Strohhalme zum Basteln (hier erhältlich*) in verschiedenen Läden kaufen. Für die traditionellen Figuren und Gaben aus Stroh benötigt man aber meist längere Halme an denen auch noch die Ähren vorhanden sind. Für das Stroh Herz habe ich Weizen verwendet. Am besten schneidet man die Halme kurz bevor sie vollständig reif sind. (Natürlich sollte man dafür den Besitzer des Feldes um Erlaubnis fragen.) Auch Roggen und Gerste eignen sich wunderbar zum Stroh Flechten.

neue Einsatzmöglichkeiten für das Planschbecken

neue Einsatzmöglichkeiten für das Planschbecken

Damit das Stroh beim Flechten nicht bricht, muss man es vorher gut in Wasser einweichen. Am besten funktioniert es mit warmen Wasser. Das Stroh sollte mindestens eine halbe Stunde, besser aber noch mehrere Stunden eingeweicht werden. Ich hatte Schwierigkeiten einen Behälter zu finden der groß genug für die langen Halme ist. Also hab ich dafür einfach das Planschbecken verwendet. 🙂

Straw_Heart_DIY

Anleitung für ein Stroh Herz:

1. Das Stroh für ein paar Stunden in warmen Wasser einweichen. Aufgeweichtes Stroh kann besser verarbeitet werden und bricht nicht so leicht beim Stroh Flechten.

2. 7 Halme direkt unter den Ähren zusammen binden. Dazu verwendet man am besten einen starken Zwirn oder Bindfaden in goldener oder gelber Farbe.

3. Die Halme so anordnen, dass die Ähren nach unten zeigen. Ein Halm bleibt in der Mitte. Auf der rechten und der linken Seite sind jeweils 3 Halme.

4. Halm Nummer 1 (der Halm auf der rechten Seite ganz unten) wird nun nach links ÜBER den Halm in der Mitte gebogen, und HINTER den Halm wieder nach rechts. Der Halm sollte nun bei dein 3 Halmen auf der rechten Seite ganz oben liegen.

5. Jetzt nimmt man Halm Nummer 2 (der Halm auf der linken Seite ganz unten) und biegt in nach rechts HINTER den Halm in der Mitte, und VOR den Halm wieder nach links. Der Halm liegt nun ganz oben auf der linken Seite.

6. Diese beiden Schritte wiederholt man jetzt immer wieder. Man biegt also immer abwechselnd einen Halm von rechts unten ÜBER den Halm in der Mitte und wieder zurück, und dann einen Halm von links unten HINTER den Halm in der Mitte und wieder zurück. Das Muster das dabei entsteht nennt man „Arrow Plait“. (Pfeil Zopf.)

wheat weaving arrow plait

7. Jetzt flechtet man so lange weiter bis ein Zopf von etwa 10 cm Länge entsteht. Für das Stroh Herz braucht man 2 Zöpfe.

8. Die beiden Stroh Zöpfe bindet man nun oben und unten zusammen. Die Seite mit den Ähren habe ich vorher überkreuzt. Die Seite mit den geraden Halmenden habe ich paralell zusammen geknüpft.

9. Die geraden Halme biegt man jetzt nach unten, kürzt sie auf eine gemeinsame Länge und bindet sie nochmals zusammen. Dadurch, dass die Halme nach unten gebogen werden, entsteht eine Herzform. Mit den Fingern kann man die Herzbogen noch ein wenig nachbiegen und korrigieren.

10. Die Halme werden auf der Rückseite des Herzes  zusammen gebunden. Am Ende fehlt nur noch eine schöne Schleife (hier erhältlich*) und das Stroh Herz ist fertig! Beliebte Farben für die Schleifen sind Blau, Weiß, Gelb, Orange und Gold.

 

Das Schenken und Verschenken von diesen kleinen Gaben aus Stroh soll Glück und Gesundheit bringen. Oft wurden solche Strohfiguren auch als Liebesgaben verschenkt. 🙂

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


2 Comments

Add yours

+ Leave a Comment