Schmelzgranulat – Colouraplast


Bei meinem letzten Beitrag zur Sonnenscheibe (Unbedingt ansehen!)  aus Colouraplast ist mir eingefallen, dass ich vor einigen Jahren mal ein paar bunte Anhänger gemeinsam mit meinen Nichten und Neffen gebastelt habe. Also hab ich durchs Bildarchiv gewühlt und tatsächlich noch einige alte Fotos davon gefunden.

Schmelzgranulat - Colouraplast

Schmelzgranulat – Colouraplast

Das Arbeiten mit Schmelzgranulat (hier erhältlich*) macht schon kleinen Kindern großen Spaß! Meine Nichten und Neffen waren einen ganzen Nachmittag eifrig damit beschäftigt! Man braucht dazu nur eine hitzebeständige Form, Schmelzgranulat und einen Herd mit Ofenrohr zum Schmelzen.

Geeignete Formen wie Keksausstecher oder backofenfeste Silikonformen werden etwa daumendick mit dem Granulat gefüllt, und auf einen Metallteller (oder ein altes Backblech) gestellt. Das Schmelzgranulat kommt dann bei 180°C für etwa 20 – 30 Minuten in den Ofen. Diesen Arbeitsschritt sollte man als Aufsichtsperson natürlich alleine übernehmen, da das Arbeiten mit einem Herd für Kinder denkbar ungeeignet ist.

Schon bald kann man beobachten wie das Granulat zu Schmelzen beginnt. Das Schmelzgranulat sinkt stark in sich zusammen, daher muss man manche Formen nach dem ersten Schmelzen noch einmal auffüllen und erneut im Ofen schmelzen lassen.

Nach kurzer Auskühlzeit können die bunten Teile aus den Formen gelöst werden. Bei sehr kleinen, verwinkelten Formen muss man schon mal etwas Kraft anwenden. Falls ein Teil zerbricht, kann es im Ofen erneut geschmolzen werden.

Wir haben in unsere Teilchen kleine Löcher gebohrt und bunte Anhänger draus gemacht. 🙂 Aus Colouraplast lassen sich aber auch tolle Streuteile für bunte Tischdeko, oder geniale Anhänger für Windspiele herstellen. Wer es noch nicht gemacht hat, sollte sich unbedingt den Beitrag zur großen Sonnenscheibe aus Colouraplast ansehen!

Tipp: Wir haben es zwar noch nicht selbst probiert, aber angeblich kann man statt dem Schmelzgranulat auch ganz normale Plastikperlen oder Bügelperlen verwerten. Ich werd mir das bei Gelegenheit einmal ansehn und danach berichten!

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


1 comment

Hinzufügen

+ Leave a Comment