Mandala Steine Galerie


blog language english

Als ich die wunderschönen Mandala Steine der Australierin Elspeth McLean zum ersten Mal gesehen habe, war ich absolut begeistert. Ihre Kunstwerke haben mich so inspiriert, dass ich mich selbst auch an Mandala Steinen versuchen wollte. Das ging anscheinend nicht nur mir so, denn mittlerweile sieht man die bunten Steine überall im Internet. Wie viele andere musste ich auch feststellen: Wenn man erst einmal los legt, kann man kaum mehr damit aufhören. Geplant waren vielleicht ein, zwei Steine… geworden ist es am Ende ein ganzer Korb voll. Vorsicht – Suchtgefahr!

Zur Schritt-für-Schritt Anleitung eines Mandala-Steines geht es hier! >>

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Punktmalerei ist eigentlich eine sehr alte Technik, die man besonders aus der Kunst der Aborigines kennt. Aus vielen kleinen Punkten entstehen interessante Muster, die viel komplizierter aussehen als sie eigentlich sind. Das Tolle daran ist, dass man auch ohne viel Übung schnell wunderschöne Ergebnisse erzielen kann. Ideal also auch für Kinder!

Verwendete Materialien:

Acryl-Lacke (hier erhältlich*)
Acrylfarben (hier erhältlich*)
Plaka-Farben (hier erhältlich*)
feine Synthetik-Pinsel (hier erhältlich*)
Sprühlack, transparent (hier erhältlich*)

Mandala Steine Buntwerkstatt.at

Die klassischen Muster von Mandala Steinen beginnen mit einem großen Punkt in der Mitte, umrandet mit vielen kleinen Punkten. Danach arbeitet man sich langsam nach außen vor, bis das Muster die gewünschte Größe erreicht hat. Oftmals wird der Stein vorher mit einer dunklen Farbe grundiert, damit das Mandala noch besser zur Geltung kommt. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung für einen einfachen Mandala Stein gibt es hier.

Mandala Stones Buntwerkstatt.at

Natürlich müssen es keine gleichmäßigen Kreismuster sein. Auch Freestyle Muster haben einen ganz besonderen Charme und machen beim Malen besonders viel Spaß. Flächen mit unterschiedlichen Schattierungen einer Farbe und harmonierende Farbgruppen sorgen für etwas Struktur. Geschwungene oder gerade Linien aus weißen Punkten grenzen einzelne Bereiche kontrastreich ab.

Mandala Stone 09

Spiralmuster sind optisch besonders ansprechend. Ob man Innen oder Außen mit dem Muster beginnt, hängt ganz von der persönlichen Vorliebe ab. Am einfachsten ist es, wenn man in der Mitte zuerst mit einer Reihe von kleineren Punkten startet, die dann nach und nach langsam größer werden.

Mandala Steine Buntwerkstatt.at

Mit ein wenig Übung kann man sich auch an kompliziertere Muster wagen. Größere Punkte, umrandet man mit winzigen Punkten in kontrastreichen Farben. Der Kreativität sind hier wirlich keine Grenzen gesetzt. Nur selten plant man schon am Anfang wie das Muster am Ende aussehen soll. Meist entsteht es ganz von selbst. Um zu großes „Chaos“ im Muster zu vermeiden, hilft es sich vorher auf bestimmte Farbgruppen festzulegen. Beispielsweise malt man alle winzigen Punkte in der gleichen Farbe. Weiß eignet sich durch seine große Strahlkraft auf dunklem Untergrund dafür besonders gut.

Viele Ideen und Inspirationen für Mandala Steine zum Nachmalen:

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


+ There are no comments

Add yours