Malen mit Seifenblasen

Malen mit Seifenblasen


Vor kurzem bin ich über eine Anleitung gestolpert die ich sofort mit den Kindern ausprobieren wollte. – Malen mit Seifenblasen! Es hat so viel besser funktioniert als wir dachten, und macht auch noch eine Menge Spaß! 🙂

Malen mit Seifenblasen

read-in-english

Materialien:

Du brauchst natürlich Seifenblasenlösung (hier erhältlich*), Blasringe, verschiedene Farben, kleine Behälter zum Mischen, Papier

Farben: Wir haben verschiedene Farben getestet. Lebensmittelfarben, Eierfarben, farbige Tusche (hier erhältlich*) und Tintenpatronen. Funktioniert hat eigentlich alles. Ganz egal ob die Farben flüsig oder pulverisiert waren. Bei den Lebensmittelfarben sollte man nur darauf achten, keine Zuckerpasten zu verwenden, da sie sich nicht so gut mit der Seifenlösung mischen lassen würden.

Am besten klappt es mit hoch pigmentierten Farben. Die schönsten Ergebnisse haben wir mit Tusche, Tinte und den pulverisierten Eiferfarben bekommen.

bubble painting

Benötigte Materialien

So geht’s:

 

Vorneweg eine kurze Warnung! Diesen Maltipp sollte man unbedingt im Freien umsetzen. Die bunten Blasen haben einen eigenen Willen, und verzieren nicht nur das Blatt mit bunten Spritzern wenn sie platzen. 😀

bubble painting

Fülle etwas Seifenblasenlösung in kleine Behälter. Wir haben dazu leere Eisbecher verwendet, weil sie genau die richtige Größe haben. Der Durchmesser der Behälter sollte nicht zu groß sein, da man sonst zu viel Seifenlösung braucht. Es reicht wenn man den Boden des Bechers etwa 2 Finger breit mit Seifenlösung bedeckt.

bubble painting

Gib ausreichend Farbe zur Seifenblasenlösung. Damit man mit den bunten Seifenblasen richtig „malen“ kann, braucht man ordentlich viel Farbe. Besonders bei hellen Farbtönen sollte man an Farbe nicht sparen.

bubble painting

Für den Anfang haben wir nur vier verschiedene Farben angemischt. Wir wussten auch noch nicht ob es wirklich funktioniert, und wollten ein wenig herumprobieren. Nach den ersten Tests war klar – Wir wollen mehr! Man kann die verschiedenen Farben auch problemlos untereinander mischen.

bubble painting

Für die ersten Versuche haben wir eine Staffelei verwendet. Obwohl die Effekte ganz interessant waren, war es doch nicht die ideale Lösung. Die meisten Seifenblasen werden vom Wind verblasen ohne auf dem Papier zu platzen.

bubble painting

Besser klappt es, wenn man das Papier einfach auf den Boden legt und die Seifenblasen aus kurzem Abstand darauf landen lässt.

bubble painting

Hier kann man die schönen Kreismuster gut erkennen, die entstehen wenn die Seifenblasen auf dem Papier platzen.

bubble painting

Anfangs waren wir noch etwas zurückhaltender mit den Farben. Das hat natürlich nicht lange angehalten, und wir haben ganze Seifenblasen-Berge gemacht. Auf dem Papier wurde das zu einer bunten Farbexplosion.

bubble painting bubble painting

Die Kinder waren natürlich wieder viel kreativer als ich und haben mit aufgelegten Blättern experimentiert. Teilweise entstanden dadurch schöne Abdrücke in Blattform. Man sollte die Blätter natürlich auf dem Papier liegen lassen bis alles gut getrocknet ist.

bubble painting

Natürlich kann man statt den Blättern auch alle möglichen Formen aus Papier auflegen. Ich habe mit einem Motiv-Stanzer große Kreise gemacht und aufgelegt. Bei dieser Technik sollte das Papier nicht zu nass werden, da sie Farbe sonst ganz einfach durchsickert.

bubble painting bubble painting

Unser Fazit:

Malen mit Seifenblasen macht nicht nur kleinen Kindern Spaß! Man muss auch nicht gut malen oder basteln können um schöne Ergebnisse zu bekommen. Die bunten Blätter kann man zu Geschenkspapier, Karten oder Origami weiterverarbeiten. – Oder man hängt sie einfach auf wie sie sind. 🙂

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


1 comment

Add yours

+ Leave a Comment