God’s Eye – Auge Gottes


Das God’s Eye oder Auge Gottes ist eine traditionelle Bastelarbeit aus Südamerika. Die Bedeutung und Technik variiert leicht von Region zu Region. Die Idee dahinter ist leuchtend bunte Garne für die eckigen Sterne zu verwenden, die dann als „Auge Gottes“ über uns wachen. Besonders kleinen Kindern und Babies sollen die Augen Gottes Glück und Schutz bringen. So ist es auch ein wunderschönes Taufgeschenk oder eine Idee für ein Mobile über einer Kinderkrippe.

Meine God’s Eyes hängen jetzt als Mobile in meinem Garten. Es ist so einfach zu basteln, dass man es auch toll gemeinsam mit kleinen Kindern nachmachen kann.

 

Anleitung und Materialien:

Für ein God’s Eye braucht man eigentlich nicht viel. Es reichen ein paar bunte Garn- oder Wollfäden (hier erhältlich*) und dünne Äste oder Holzstäbchen.

1. Von den dünnen Ästen werden abstehende Zweige und störende Knospen entfernt. Für einen kleinen Stern schneidet man sich zwei gerade Stücke von etwa 15 cm Länge zurecht. Auch Holzspießchen oder Bambusstäbe kann man sehr gut dafür verwenden.

2. Die zwei Äste werden genau in der Mitte überkreuzt und mit dem Garn aneinander befestigt. Hier führt man das Garn in einem Kreisbund eng um beide Äste, bis sie fest halten.

3. Um das Holzkreuz zu überdecken, wickelt man das Garn ein paar Mal kreuzweise über die Mitte.

4. Jetzt beginnt das eigentliche Weben des God’s Eye. Der Faden wird hier im Uhrzeigersinn einmal um jeden Ast gewickelt. So macht man das Runde um Runde bis das God’s Eye die gewünschte Größe hat. Am schönsten wird es natürlich, wenn man ab und zu die Garnfarbe wechselt.

Hier zeige ich wie eine gewickelte Runde genau aussieht:

Gods Eye Anleitung

 

Die fertigen Gottes Augen kann man einzeln aufhängen, oder gemeinsam zu einem Mobile oder Windfänger kombinieren.

Idee: Mini – God’s Eyes mit Zahnstochern basteln und als Geschenkanhäger verwenden.

 

Viel Spaß beim Wickeln! 🙂

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


1 comment

Add yours

+ Leave a Comment