Geisterhaus basteln für Halloween

Geisterhaus basteln für Halloween


Hab ich schon erzählt, dass Halloween zu meinen absoluten Lieblingsfesten gehört? Es gibt kaum einen Anlass für den ich lieber Deko bastle. Meiner Nichte geht es da ähnlich, und sie wollte ein lustig-gruseliges Bild für Halloween machen. Genauer gesagt wollte sie ein Geisterhaus basteln – komplett mit aufklappbaren Türen und Fenstern! Das ist unser Ergebnis:

Geisterhaus Basteln

read-in-english

Für so ein Geisterhaus braucht man: 1 großes Blatt Papier – Hintergrund, schwarzes und oranges Papier – für das Geisterschloss (hier erhältlich*), Wasserfarben, Streuteile mit Halloweenmotiven oder Sticker, Klebstoff, Stifte

Schritt für Schritt Anleitung:

Als erstes haben wir uns im Internet ein paar Bilder von Geisterhäusern und Spukschlössern angesehen. Nachdem wir ausreichend inspiriert waren, haben wir den Umriss eines Geisterhauses auf Papier vorgezeichnet und noch ein wenig korrigiert. Für alle die unser Geisterhaus nachzeichnen wollen, habe ich eine Vorlage zum Ausdrucken vorbereitet.

Einfach das Bild anklicken, und schon öffnet sich die Vorlage als PDF-Datei, die man dann ganz einfach speichern oder ausdrucken kann.

Haunted_House_Craft_01

Als wir mit unserer Vorlage zufrieden waren, haben wir sie auf schwarzes Tonpapier übertragen und ausgeschnitten. Wir wollten natürlich auch viele Fenster und Türen haben, die man aufklappen kann. In der Vorlage soll man nur entlang der durchgezogenen Linien schneiden. Entlang der gestrichelten Linien wird gefaltet.

Haunted_House_Craft_02

Um den Effekt eines „erleuchteten“ Hauses zu erhalten, haben wir für die Türen und Fenster ein oranges Blatt Papier gewählt.

Haunted_House_Craft_03

Meine Nichte hat auf der Rückseite des Hauses alle Türen und Fenster mit Klebstoff umrandet. Hier ist es wichtig, dass kein Klebstoff auf die Türen oder Fenster selbst kommt.

Haunted_House_Craft_04

Man könnte das orange Papier auf die gesamte Rückseite des Hauses kleben. Es reicht aber völlig aus, wenn man kleine Stücke ausschneidet die genau über Fenster und Türen passen. Es sieht bestimmt auch toll aus, wenn man für jedes Fenster eine andere Farbe verwendet.

Haunted_House_Craft_05

So ein Geisterhaus braucht natürlich auch einen schaurigen Hintergrund. Wir haben ein großes Blatt Papier mit Wasserfarben blau bemalt. Durch viele kurze, unordentliche Pinselstriche erhält man einen besonders schönen Effekt. Wir wollten einen blauen Abendhimmel der noch nicht ganz zu dunkel ist. Sobald alles gut getrocknet war, haben wir unser Geisterhaus einfach aufgeklebt.

Haunted_House_Craft_06

Aus schwarzem Tonpapier haben wir noch eine Hexe und zahlreiche Fledermäuse ausgeschnitten und aufgeklebt. Die Hexe ist ebenfalls auf der Druckvorlage enthalten. Für den Mond haben wir ein weißes Blatt mit gelben Wasserfarben bemalt und einen Kreis ausgeschnitten.

Haunted_House_Craft_07

Vor einigen Jahren hab ich einmal ein Säckchen Streuteile mit Halloween Motiven gekauft. Diese kleinen Teilchen waren perfekt für unser Bild. Mit einem flüssigen Kleber lassen sie sich ganz einfach am Bild befestigen. Man bekommt solche Streuteilchen meist dort wo es viel Halloween-Deko gibt. Ansonsten eignen sich auch lustige Halloween-Sticker!

Haunted_House_Craft_08

Da sich hinter jedem Fenster auch etwas Gruseliges verbergen soll, hat meine Nichte kleine Geister, Spinnen und Monster aufgezeichnen. Natürlich dürfen auch gruselige Möbelstücke nicht fehlen. Die vielen Details haben uns am meisten Spaß gemacht!

Haunted_House_Craft_09

Und das ist das fertige Geisterhaus! Komplett mit eigenem Friedhof, Fledermausschwarm und fliegender Hexe. 🙂

Happy Halloween!

Haunted_House_Craft_10

Meine Nichte war so in Fahrt, dass sie zum Geisterhaus noch eine „Familiengruft“ gebastelt hat. Da wohnt und spukt jetzt eine Vampirfamilie.

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


+ There are no comments

Add yours