Flohmarkt Sonntag


Flohmarkt Funde

Flohmarkt Funde

Schätze suchen am Flohmarkt! Wer mag das eigentlich nicht? Besonders als Bastler oder als Fan von „rustikalen“ Dekostücken ist man dagegen kaum immun. Man könnte ja schließlich DAS SCHNÄPPCHEN machen oder einen ganz besonderen SCHATZ finden. Dafür nimmt man sogar in Kauf an einem Sonntag mal etwas früher aufzustehn, und sich am Flohmarkt durch Berge von Ramsch und ausgedienten Hauswaren zu wühlen. Und wenn man dann auch noch einen guten Preis für sein Fundstück aushandeln kann, ist der Tag sowieso gerettet.

Ich hab heute nach Dekoobjekten gesucht um den Hinter- oder Untergrund in Fotos ein wenig interessanter zu gestalten.

 

Meine Tipps für einen erfolgreichen Besuch am Flohmarkt:

1. Vorher überlegen wonach man Ausschau hält.

So kann man von vornherein gleich vieles Ausblenden und wird weit schneller fündig. Wirklich interessante Dinge registriert man ja trotzdem.

2. Finanzielles Limit festlegen.

Einzelne Objekte kosten am Flohmarkt oft nicht mehr als einen Euro. Man verfällt schnell in eine Art Kaufrausch, weil ja alles so „billig“ ist. In Summe gibt man dann aber sehr leicht mehr aus als man eigentlich vorhatte, weil man den Überblick verliert. Hier hilft es sich gleich von Anfang an nur eine bestimmte Menge an Münzen mitzunehmen. Und zwischendurch am besten immer mal hochrechnen wieviel man schon ausgegeben hat.

3. Natürlich Handeln

Es gibt immer ein wenig Raum nach unten. Am Anfang kostet es vielleicht etwas Überwindung, aber dann kann es sogar richtig Spaß machen. Hier hilft es sich vorher bereits zu überlegen, was das Objekt wert sein könnte. Danach macht man sich nochmal klar, dass man dem Ding automatisch mehr Wert zumisst weil man es ja haben möchte. Also zieht man gedanklich nochmal etwas ab und fragt den Händler einfach was er dafür will. Auf der Basis kann man dann anfangen zu handeln.

4. Zeit lassen

Wer den Flohmarktbesuch wie einen gemütlichen Bummel-Spaziergang plant, der findet meist schönere Sachen und gibt auch insgesamt nicht so viel Geld aus. Wenn man sich selbst antreibt um ja kein Schnäppchen zu verpassen, ist es schwer objektiv zu bleiben was einzelne Preise angeht. Bis auf ganz wenige Ausnahmen stehen die meisten Objekte auch nach einer großen Bedenk-Runde noch immer da. Darum manche Sachen lieber nochmal stehen lassen um zu sehn, ob man sie auch tatsächlich will.


1 comment

Add yours

+ Leave a Comment