4 geniale Fimo Effekte


blog language english

Mit Fimo (hier erhältlich*) kann man so viele geniale Dinge machen! Mit ein paar einfachen Tricks bekommt Fimo die Optik von Metall, Keramik oder Glas. In diesem Beitrag zeige ich euch 4 meiner liebsten Effekte.

Das ist der letzte Eintrag in dieser Serie. Wenn du dir die anderen Einträge ansehen möchtest, klick einfach hier: Anleitung für einen (Goddess) Göttinnen Anhänger. Mach dir deine eigene Abdruckform aus Fimo. Wie man ein Set von Elemente Anhänger aus Fimo macht.

1. Metall Effekt

Polymer Clay Metallic Powder

Mit dem super pigmentierten Metall-Pulver* kann man seinen Stücken ein ganz neues Aussehen geben. Trage das Pulver mit einem weichen Pinsel auf das UNGEHÄRTETE Fimo auf. Es haftet von ganz alleine auf der weichen Oberfläche. Anschließend wird das Fimo ganz normal nach den Anweisungen auf der Verpackung gebacken. Eine dünne Schicht Glanzlack* zum Abschluss auftragen. – Fertig.

Polymer Clay Metallic Powder

Experimentiere ein wenig mit der Menge an Pulver für unterschiedliche starke Effekte!
Ganz links habe ich mehrere Schichten Pulver aufgetragen, in der Mitte eine dünne Schicht und ganz rechts nur noch den Rest der am Pinsel war. Mir gefällt richtig gut, dass die schwarze Fimo-Farbe durch die dünneren Pulver-Schichten schimmert. Hier gibt’s viele tolle Farbkombinationen die man austesten kann.

 

2. Keramik Effekt

ceramic effect polymer clay

Das ist einer meiner Lieblings Fimo Effekte. Das Fimo sieht aus wie glasierte Keramik. Am besten klappt es mit Stücken die leicht strukturiert sind, weil die Pigmente der „Glasur“ sich in den Ecken und Ritzen sammeln.

Liquid Fimo Polymer Clay

Für diesen Effekt brauchst du ein ofenhärtendes Flüssig-Gel. Ich habe Fimo Liquid* verwendet, aber mit Sculpey Liquid* klappt es auch.

color pigments

Und dann brauchst du noch Pigmente. Du bekommst lose Pigmente im Kunstbedarf, oder auch in einem Geschäft das Zutaten für Naturkosmetik verkauft. Wenn du keine Pigmente auftreiben kannst, tun es auch hoch pigmentierte Lidschatten. Löse mit einem Spatel etwas Lidschatten und sammle das Pulver auf einem gefalteten Stück Papier. Das Pulver sammelt sich in der Falte und kann präzise dort platziert werden, wo man es braucht.

 

Fimo Keramik Effekt

Verwende weißes Fimo für das beste Ergebnis. Du kannst natürlich auch mit anderen Farben experimentieren, aber die Farbpigmente in der Glasur kommen besser zur Geltung, wenn der Untergrund sehr hell ist. Modelliere dein Fimo wie gewünscht und härte es im Ofen aus. Sobald die Stücke abgekühlt sind, kannst du deine „Glasur“ auftragen.

Um die Glasur zu mixen eignet sich eine alte Fliese oder Teller sehr gut. Gib etwas Flüssig-Fimo auf die Fliese, streue deine Pigmente darauf und füge ein paar Tropfen Alkohol hinzu. Vermixe alles mit einem Zahnstocher. Die Pigmente lösen sich mit der Hilfe vom Alkohol im flüssigen Fimo auf. Mit einem Pinsel kannst du deine Glasur dünn auf das weiße Fimo auftragen. Nutz dafür am besten einen runden Pinsel mit synthetischen Fasern.

Danach wird das Fimo nochmals der Anleitung entsprechend gebacken.

Polymer Clay ceramic effect

Behalte im Hinterkopf, dass das Flüssig-Fimo extrem dünnflüssig wird, sobald sie der Hitze im Ofen ausgesetzt ist. Die Glasur rinnt dann an den Seiten der Perlen (oder was immer du machst) hinunter und sammelt sich am Boden. Dort härtet es eventuell in unschönen Tropfen aus, wenn man zuviel Glasur verwendet hat. Aus diesem Grund verwendet man diese Technik am besten für Stücke die man flach hinlegen kann, wie diese Ohrstecker die ich gemacht habe.

 

2. Wasserfarben Effekt

Polymer Clay Watercolor Effect

Sobald Fimo ausgehärtet ist, kann man es auch bemalen. Bevor du damit beginnst, solltest du eine dünne Schicht Transparentlack* auftragen, damit das Fimo versiegelt wird.

Für diesen Wasserfarben-Effekt brauchst du einen Schwamm (ich habe ein Kosmetik-Schwämmchen verwendet) und Acryllacke (hier erhältlich*) auf Wasserbasis. Nimm ein wenig Farbe mit dem Schwamm auf und tupfe sie nach und nach auf das weiße Fimo auf. Verdünne die Farbe mit etwas Wasser, damit sie nicht zu deckend ist. Die einzelnen Farbschichten sollten so dünn aufgetragen werden, dass das weiße Fimo noch leicht durchschimmert. Experimentiere mit verschiedenen Farbtönen übereinander. Lass alles trocknen und tupfe weitere Farbschichten auf.

Polymer Clay Watercolor Effect

Mir gefällt echt gut, wie diese Anhänger geworden sind. Ich habe zum Schluss noch eine Schicht Transparentlack* für extra Glanz aufgetragen.

 

2. Rauchiger Effekt

Polymer Clay Smoky Effect

Einen rauchigen Effekt bekommt man ganz einfach, wenn man eine Schicht schwarzen Nagellack aufträgt. Verwende dafür einen Nagellack mit „Jelly Finish„. Das sind extrem transparente Lacke die kaum Deckkraft haben.

Achtung: Trage VOR dem Nagellack eine Schicht Fimo Transparentlack (hier erhältlich*) auf. Wenn du das nicht machst, werden die im Fimo enthaltenen Weichmacher im Laufe der Zeit mit dem Nagellack reagieren und das Fimo auflösen.

Polymer Clay Smoky Effect

Ich mag diese Technik sehr gerne, weil sie dem Fimo ein leicht rauchiges, schmutziges Aussehen gibt. Wenn du keinen dieser transparenten Lacke auftreiben kannst, dann mixe einfach ein paar Tropfen normalen schwarzen Nagellack mit transparentem Nagellack.

Polymer Clay Smoky Effect

Über roten Fimo sieht es besonders gut aus.

Fimo-Smokey-Effect

Aber auch über anderen Farben ist der rauchige Effekt genial. Hier habe ich als Grundlage Fimo Effect* mit Edelstein-Optik verwendet. Von links nach rechts sind es die Farben Achat, Rosenquarz und Jade.

 

Du kannst natürlich auch Glitzer und Schimmer Nagellacke verwenden um tolle Effekte auf deinen Fimo Kunstwerken zu zaubern. Hab einfach Spaß beim Ausprobieren! 🙂

 

 

Zusammenfassung für Pinterest:

4 Oberflächen Effekte für Fimo

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Was das genau ist kannst du in der Offenlegung nachlesen. Link >>


+ There are no comments

Add yours